german

Warnung: Bitte benutzen Sie unsere aktuelle Seite cms.sagehospital.de

Khady Sagna

17.04.2010 05:49:00

05_khady_sagna.jpg

Tags: |
Kategorien: Team | Senegal |



Elhadj Diop

17.04.2010 05:47:00

04_Elhadj_Diop.jpg

Tags: |
Kategorien: Team | Senegal |



Khady Sarr

17.04.2010 05:46:00

03_khady_sarr.jpg

Tags: |
Kategorien: Team | Senegal |



Dr. Amie Labou

17.04.2010 05:44:00

02_amie_labou.jpg

Tags: |
Kategorien: Team | Senegal |



Team Senegal

17.04.2010 05:42:00

01_101103_11_47_16.jpg

vlnr.
hintere Reihe: Michelle Faye, Fatou Sisse, Elhadj Diop, Khady Sagna, Astou Sarr
vordere Reihe: Mariamme Diop, Khady Sagna


Tags: |
Kategorien: Team | Senegal |



Presse

13.04.2010 22:32:00

 Sage Hospital Informationen:
     
eingeckt_pm 19.05.2010
Eingedeckt!
Presseinformationen
     
Pressespiegel:
berliner_zeitung 23.04.2010
Berliner Zeitung
pushmag 14.02.2008
Pushmagazin
helium 06.02.2008
Heliumcowboy Artspace
hoh 08.01.2008
Hounds of Hell Katalog
hoh 05.01.2008
Hounds of Hell Presskit
redhouse 04.10.2007
Rotes Rathaus Projektinfo
fete 21.06.2006
Fete de la Musique Presskit
21.06.2006
Berliner Zeitung
naidlife 14.12.2005
Naidlife Projektinfo
10.11.2005
Rheinischer
Merkur
01.08.2005
Cosmopolitan
25.03.2005
Nachtagenten
09.03.2005
Dancefloorstar
09.03.2005
Berliner Morgenpost Online
09.03.2005
Berliner Morgenpost
08.03.2005
Welt
28.02.2005
Der Tagesspiegel
30.11.2004
Women
26.07.2004
Focus
05.06.2004
Tip Berlin
12.03.2004
Berliner Zeitung
10.03.2004
Berliner Morgenpost
07.02.2004
Welt der Frau
01.02.2004
Eventpartner
29.12.2003
Bild der Frau
25.09.2003
Berliner Morgenpost Online
bpa 10.09.2003
Brennpunkt Afrika Presskit
11.03.2003
Tagespiegel Online
11.03.2003
Der Tagesspiegel

 


Tags: |
Kategorien: Presse |



Impressum

13.04.2010 22:30:00

Sage Hospital e.V.
Brückenstrasse 1
10179 Berlin - Germany

Vereinsregister Amtsgericht Charlottenburg, Berlin
Nr. 23541Nz

Tel. +49 [0]30.27 89 83 - 26
Fax. +49 [0]30.27 89 83 - 21

info@sagehospital.de

Konzept & Design: diephotodesigner.de
Umsetzung & Programmierung: ./bin/branko.de

Alle Fotos @ 2010 by sage hospital e.V.

Disclaimer


Tags: |
Kategorien: Impressum |



Kontakt

13.04.2010 22:29:00

Sage Hospital e.V.
Brückenstrasse 1
10179 Berlin, Germany
Tel.  +49 173 9309006
info@sagehospital.de


Tags: |
Kategorien: Kontakt |



TV BERLIN - GOLDELSE

13.04.2010 22:28:00


Tags: |
Kategorien: Spots |



Partner

13.04.2010 22:28:00

Event
sage
Kommunikation
dpd
Dokumentation
hardcopy
Artist Booking
cvme
Information Technology
bmmd




Unterstützer

Berlin indigo Meistersinger
plajer_und_franz müller_zeiner beatsteaks
beatsteaks brillenladen
helium_cowboy gdbg crisp
görner exsess room diviision
dupuis dupuis enterberlin

Ein besonderer Dank gilt folgenden Personen:


Roland Hauch aus Frankfurt
Kim und Lui Sykes aus New York
Santana und Michael aus Zürich

Dr. Thomas Rademeier aus Berlin
Jeannot Dupont
Stephanie Eisenhuth
Hans Joachim Roscher

Richie, Doreen, Jana, Morsch, Sven, Ribo und den gesamten Crews vom Sage Club und vom Sage Restaurant.

Last but not Least ein ganz herzliches Dankeschön an all diejenigen, die uns immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stehen und die wie aus Platzgründen an dieser Stelle nicht namentlich erwähnen können.


Tags: |
Kategorien: Partner |



Schirmherr

13.04.2010 22:23:00


G r u ß w o r t

des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit,

Wer in Berlin „SAGE“ hört, denkt als erstes an einen der angesagten Clubs der Berliner Szene. Wenn wir einen Sprung nach Warang machen, einem Dorf im Senegal, dann klingt das Wort „SAGE“ ganz anders. Dort ist SAGE ein Krankenhaus und so weit der Club und das Krankenhaus auch von einander entfernt liegen – sie gehören zusammen. Das SAGE-Hospital ist ein „Kind“ des Berliner Clubs.

Seit sieben Jahren unterstützt der Berliner Club das kleine Krankenhaus im fernen Afrika. Aus der ehemaligen Ruine wurde inzwischen ein richtiges Krankenhaus, zu dem seit neuestem auch eine Geburtenstation und eine Apotheke gehören. Die Gehälter des Personals, medizinisches Gerät, Baumaßnahmen - all das muss finanziert werden und die Benefizveranstaltungen im SAGE sollen dabei helfen.

„Brennpunkt Afrika“ – unter diesem Motto leisten nicht nur die Disco-Besucher, sondern das gesamte Personal und die Künstler, die aus der ganzen Bundesrepublik kommen, einen Beitrag zur Unterstützung des Krankenhauses in Warang.

Ich finde es gut, wenn DJs, Bands, Partybesucher und Clubpersonal ganz bewusst einen Tag in den Dienst einer guten Sache stellen. Das ein wichtiges Stück Solidarität über Kontinente hinweg.

Ich wünsche dem SAGE ein volles Haus und damit einen dicken Batzen für das Konto des SAGE-Hospital e.V.



Wowereit
Unterschrift


Kategorien: Schirmherr |



Vereinsmitglieder

13.04.2010 22:21:00

--> Foto
cynthia clottey
13.01.1964 geb. in London | 1969-1975 Iona School in Montreal (Canada) | 1975-1978 Athenee Royal in Brüssel (Belgien) | 1978-1980 College Cour Mirabeau  in Aix-en-Provence (France) | 1980-1981 Fernstudium zur Dolmetscherin Franz./Engl. Aus Algerien (Tiaret) |1981-1982 Fernstudium zur Dolmetscherin Franz./Engl. Aus dem Irak (Mosul) | 1983-1984 St.Giles College in London (GB) | 1984-1985 International Translator School  in Berlin | 1985-1988 Private Kant-Schule in Berlin |1988-1989 Freie Mitarbeiterin als Simultandolmetscherin für franz.Nachrichtensender | 1989-1999 Flugbegleiterin für Paramount Airways mit Einsatzort Manchester und Bristol | 1990-1991 Flugbegleiterin für Air Berlin USA mit Einsatzort Berlin | Seit 1992 Verantwortliche Flugbegleiterin für Condor Flugdienst GmbH mit Einsatzort Frankfurt | 21.07.1995 Geburt eines Sohnes | seit 2001 freie Übersetzerin bei Eubylon Berlin

--> Foto
katharina von ballestrem
16.11.1970 geb. in München | 1976-1988 Grund- & Mädchenrealschule der Englischen Fräulein München-Nymphenburg; Abschluss: Mittlere Reife | 1989-1991 Ausbildung zur Hotelfachfrau | Hilton International, City Hilton München | 1991-1992 Personalsachbearbeiterin | Hilton International, Park Hilton München | 1992-1993 Reiseleiterin | Touristik Union International, TUI | Mallorca & Dominikanische Republik | 1994 Personnel Training Clerk und Executive Secretary | Hilton International Berlin| seit 1994 | Flugbegleiterin Condor– Flugdienst GmbH Station Berlin (seit 1998 studienbegleitend) | 1998-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Berlin | 04/2001 Erlangen des Wirtschafts-Diplom Betriebswirt (VWA)

--> Foto

jan schröder
10.03.1970 geb. in Potsdam | 1976-1986 10.Klassige P.O.S. | Realschulabschluss | 1986-1989 Fachabitur für Nachrichtentechnik | 1990-1993 Ausbildung zum Restaurantfachmann | 01/1995 Geschäftsführung „Marabu Bar“ Berlin | 11/1997 Geschäftsführung „Sage Club“ Berlin | 10/1999 Gründung „e2 Exceptional Enviroments GmbH“ | 01/2000 Gründung S.A.G.E. Entertainment GmbH | 03/2002 Eintrag der Hocast Grundstücksgesellschaft

--> Foto

ken schluchtmann
26.06.1970 geb. in Salzgitter Lebenstedt, Niedersachsen | 1976-1989 Schule bis Abitur in Grossburgwedel, Hannover | 1991-1997 Studium der Rechtswissenschaften, Hannover | 1998-2001 Ausbildung zum Fotodesigner am Lette-Verein Berlin | 01/2002 Gründung der Fotografenrepräsentation & Medienagentur „diephotodesigner.de“als geschäftsführender Gesellschafter

--> Foto

peer schröder
04.01.1973 geb. in Berlin / Lichtenberg | 1979-1989 POS „Ludwig Turek“ / Mittlere Reife | 1989-1992 Berufsausbildung mit Abitur | 1992-1993 Zivildienst – Klinische Immunologie in der Charité | 1994-1995 Foto-Auslandspraktikum in Portugal / Lissabon | 1995-1998 Ständige Weiterbildung im Fotografenhandwerk | seit1998 Selbständiger  Pressefotograf – „Hardcopy“, Zusammenarbeit mit Wolfgang Scholyin, Phoenix Berlin, 15:00 aktuell (erste unabhängige Tageszeitung Berlins)

--> Foto
christian v. manteuffel
12.06.1973 geb. in Marburg | Studium 1998–2000 Abschluß: Dipl. Mediendesigner | 2000–2002 Melle Pufe  Agentur für Kommunikation AG | 2002–2002 Verlag Televuturo GmbH / Magazin Frontpage | 2003-2007 Sage Entertainment GmbH | 2007 Gründung von Manteuffel Entertainment

--> Foto
branko may
12.03.1976 geb. in Hamburg | 1993 Schulabschluss: mittlere Reife Realschule St. Marin in Hamburg | 1994 - 1996 Produktionsassistenz für 3D CompAni in Hamburg | 1996 - 1997 Gestalter für Digital- und Printmedien für Shuttle Computer in Elmshorn | 1997 - 2001 Gestalter für Digital- und Printmedien für LLynch Meta Medien in Hamburg | seit April 2003 Administrator Leitung IT & eCommercefür Sage Gruppe in Berlin | 2007 - 2008 Diploma Level Webdesign & Development SAE in Berlin | Studiumabschluss: Bachelor of Arts (Honours) Multimedia - Webdesign & Development MDX London


Tags: |
Kategorien: Vereinsmitglieder |



Geschichte

13.04.2010 21:57:00

Initiatoren des Sage Hospital sind Cynthia Clottey und Katharina von Ballestrem, die sich beide bereits seit Anfang der 90er Jahre im humanitären Bereich engagieren.



Cynthia Clottey, geboren 1964 in London als Tochter einer Französin und eines Ghanaer wuchs in Kanada, Frankreich und verschiedenen arabischen Ländern auf, bevor sie im Alter von 20 Jahren nach Berlin kam. Nach einer Ausbildung zur Dolmetscherin für Französisch und Englisch erlernte sie den Beruf der Stewardess und ist seit über 15 Jahren für die Fluggesellschaften Condor und Lufthansa als verantwortliche Flugbegleiterin tätig. Sie lebt mit ihrem Sohn Sean in Berlin/Wilmersdorf.



Katharina von Ballestrem, 1970 geboren und aufgewachsen in München, ging mit zwanzig Jahren als Reiseleiterin nach Spanien und in die Dominikanische Republik. Um in ihrem zuvor elernten Beruf als Hotelfachfrau wieder tätig zu sein, kam sie nach Berlin. Als nächste Station folgte ebenfalls eine Anstellung als Flugbegleiterin bei Condor und später bei der Lufthansa. Neben ihrer fliegerischen Tätigkeit studierte sie Betriebswirschaft, was sie 2001 erfolgreich abschloss. 



Beide lernten sich vor Jahren durch die Feststellung kennen, dass sie seit längerem unabhängig voneinander humantiär arbeiteten. Nach dem Beschluss, sich gemeinsam zu engagieren, entstand ihr erstes Projekt in Mombasa | Kenia "MJI WA SALAMA" - Ort des Friedens. Bereits hier zeichneten sich die Hauptprobleme ab: die Finanzierung der logistischen Aufwendungen wie eine flugsichere Verpackung sowie die Frachtkosten ect. ab.

Geschichte

Dabei erwiesen sich private Kontakte zum Sage Club Berlin als sehr hilfreich. Auf Events erhielt man die Erlaubnis, Spendenbüchsen aufzustellen und später auch Lagerräume für die Spendengüter zu nutzen. Zahlreiche Freunde und Gäste des Clubs unterstützen begeistert die Projekte. Im Folgenden entstand eine gute und enge Zusammenarbeit mit dem Club während des ersten Projektes " MJI WA SALAMA" sowie während des Folgeprojektes für das Kinderkrankenhaus in Joal | Senegal.



Einer der Geschäftsführer des Clubs, Jan Schröder, besuchte im April 2003 den Senegal und regte daraufhin eine langfristige Zusammenarbeit an. Im darauf folgenden Sommer beschlossen die drei, ferner die beiden gemeinsamen Freundinnen Heike Gerlach und Dimitra Thomas, sowie der Fotograf Peer Schröder von Hardcopy-Press und der Geschäftsführer der Agentur diephotodesigner.de, Ken Schluchtmann, die Übernahme der Patenschaft für ein Krankenhaus in Warang, zwei Autostunden südlich von Dakar. 



Im Herbst 2003 wurde der gemeinnützige Verein "SAGE HOSPTIAL e.V." gegründet.


Tags: |
Kategorien: Geschichte |



Konzept

13.04.2010 21:53:00

01_100418_konzept.jpg

Hinter dem Projekt steht eine für diese Art der direkten humanitären Hilfe ungewöhnliche Konstellation von Partnern. Von zwei Flugbegleiterinnen angeregt, sorgen neben diversen Privatpersonen vor allem junge Leute aus der Berliner Event- und Kommunikations- & Werbebranche für die Durchführung der Vorhaben. Dazu gehören neben der Organisation die Akquise von Spenden sowie die Präsentation und Dokumentation des Projektes.

Alle am Projekt Beteiligten arbeiten ehrenamtlich und ohne finanziellen Gewinn.

So hat die Sage Group in Berlin die Patenschaft für das Krankenhaus mit übernommen. Sie organisiert dafür in Kooperation mit diephotodesigner.de und Manteuffel Entertainment regelmässig Events wie Partys, Klassik- und Open-Air Konzerte, Vernissagen, Dinner und Lesungen.

An diesen Abenden engagieren sich alle Mitarbeiter, die ebenso wie die auftretenden Künstler, auf ihren Lohn oder ein Honorar verzichten. Dadurch fließt der gesamte Erlös direkt in den Senegal. Es sollen vor allem jüngere Menschen für das Projekt sensibilisiert werden. Auch soll vermittelt werden, dass Helfen mit Spaß und Freude angegangen werden kann.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat die Schirmherrschaft für die Eventreihe übernommen.



Die Fotografenagentur diephotodesigner.de übernimmt die Erstellung und Aktualisierung der gesamten Präsentationsmaterialien von dieser Webseite über alle Pressemittel bis zur Ausarbeitung der Kommunikation. Des Weiteren berät sie den Verein hinsichtlich konzeptioneller und organisatorischer Fragen.

Der Fotograf Peer Schröder ist ebenfalls an der Dokumentation des Projekts beteiligt. Darüber hinaus koordiniert er die zu tätigenden Bauarbeiten von Berlin aus sowie vor Ort und leitet die Organisation der Spendenfrachten.

Christian v. Manteuffel (Manteuffel Entertainment) zeichnet sich für die künstlerische Betreuung und das DJ-Booking für die Veranstaltungen verantwortlich.

Branko May schliesslich hat seit Gründung des Vereins 2003 die Programmierung der verschiedenen Stadien der Webpräsenz, sowie deren permantante Betreuung übernommen.

Konzept


Um das Projekt weiter bekannt zu machen, wird eine intensive Pressearbeit geleistet. Neben der ständigen Aktualisierung der Onlinepräsenz wurden in der Vergangenheit eine ganze Reihe von Artikeln in den verschiedensten Zeitschriften und Magazinen veröffentlicht. Auch gab es diverse Berichte in Funk und Fernsehen. Sogar ein Radio- und ein Kinospot konnten in Zusammenarbeit mit dem Schauspieler Ben Becker erarbeitet und in ca. 100 Kinos und mehreren Radiostationen gesendet werden. Diese Maßnahmen dienen dazu, mögliche Unterstützer zu akquirieren. Denn bei allem Engagement und Erfolg ist das Projekt auch auf private Spenden angewiesen.

Nur durch die Mithilfe Vieler ist ein dauerhafter Erfolg und damit eine Hilfe für die Menschen vor Ort möglich.


Tags: |
Kategorien: Konzept |



Das Hospital

13.04.2010 21:52:00

Der überwiegende Teil Westafrikas ist geprägt von Armut, Krankheit und daraus resultierender Perspektivlosigkeit.

 Aus dem Bedürfnis, dauerhaft und direkt helfen zu wollen, wurde im Oktober 2003 der Sage Hospital e.V. gegründet. Dieser hat die Patenschaft für ein Krankenhaus im Senegal übernommen. Damit macht er es sich für zehn Jahre zur Hauptaufgabe, dieses instandzusetzen, zu erhalten und zu erweitern. 


Das Krankenhaus von Warang ist zwei Autostunden südlich von Dakar an der Küste gelegen. Nach dem Bau durch die Regierung wurde es der Dorfgemeinschaft übergeben. Diese sollte fortan selbst für den Unterhalt sorgen und es in Eigenregie verwalten. Die Folge war, dass das Haus mangels finanzieller Mittel nur notdürftig am Leben erhalten werden konnte und letztlich dem langsamen Verfall preisgegeben war.

Grundriss
Seit Ende 2003 konnte das Haus durch Sach- und Geldspenden mit dringend benötigter medizinischer Technik und Mobiliar sowie Medikamenten und Verbrauchsmaterialien versorgt werden. Mittlerweile gibt es wieder sechs Festangestellte. Neben der Chefärztin Dr. Amie Labou verrichten nun zwei staatlich geprüfte Krankenschwestern und drei Pfleger regelmäßig ihren Dienst und versorgen damit monatlich ca. 700 Patienten.


Obwohl das Krankenhaus natürlich jedem offen steht, wird ein besonderes Augenmerk auf Kinder gelegt. So werden dort jährlich mehr als 60 Kinder geboren und mit einer Erstuntersuchung versorgt. Auch dient das Gelände des Krankenhauses als sozialer Ort, wo sich Mütter mit ihren Kindern einfinden und mit Ihresgleichen austauschen können.


Tags: Bildserie |
Kategorien: Projekt |



Senegal in Zahlen

13.04.2010 21:45:00

Geografische Lage        
Westafrikanische Küste zwischen Guinea-Bissau und Mauritanien

Fläche    
196.722 km2
Regierungsform

Republik mit Mehrparteiensystem;
bis 1960 frz. Kolonie, Mitglied der „West African Economic Monetary Union“ (WAEMU)

Hauptstadt
Dakar

Karte

Sprachen
Französisch, Wolof, Pular, Mandinka

Währung
CFA; 1 Euro = 625 CFA (Februar 2004)

Klima                
tropisch, warm, schwül;
Regenzeit:
Mai bis November; Temperaturen: 26-38 Grad Celsius

Ressourcen            
Fisch, Phosphate, Eisen

Bevölkerung        
10.580.307 (Juli 2003)

Ethnische Gruppen        
Wolof 43,3%, Pular 23,8%, Serer 14,7%, Diola 3,7%, Mandinka 3%, Soninke 1,1%, Europäer und Libanesen 1%, Andere 9,4

Religionen              
Moslems 94%, Christen 5%, Andere 1%

Durchschnittsalter        
17,8 Jahre

Altersstruktur        
0-14 Jahre: 43,7%                
15-64 Jahre: 53,3%
älter als 65 Jahre: 3%

Wachstumsrate         
2,56% (2003)
Geborene Kinder pro Frau  Ø 4,93 (2003)
Todesrate bei Geburten     57,57 / 1000 Geburten

Analphabetismus      
59,8% (älter als 15 Jahre) | Männer: 50%, Frauen 70%

Wirtschaft            
Landwirtschaft und Fischverarbeitung (18%) Phosphatminen, Düngerproduktion, Ölraffinerien, Baustoffherstellung (27%) Dienstleistungen (55%)

Arbeitslosenrate
48%, davon 40% in den Ballungsräumen (2001), dadurch bedingt hohe Kriminalitätsrate und starker Drogenkonsum

54% der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze.


Tags: Bildserie |
Kategorien: Informationen |



Spendenkonto

13.04.2010 21:29:00

Sage Hospital.e.V.

Berliner Volksbank
Kto. 718 97 66 003
BLZ 100 900 00

IBAN: DE02100900007189766003
BIC: BEVODEBB

Bei Bedarf werden selbstverständlich Spendenquittungen ausgestellt und zugesandt.

Spendenformular

Kreuz


Tags: |
Kategorien: Spendenkonto |



Hilfe

13.04.2010 21:27:00


Tags: Hilfe |
Kategorien: Hilfe |



Vorbereitungen Event 2010

03.04.2010 05:27:00

Vorbereitung des diesjährigen Charity Events in Berlin. Geplant war ein Spenden-Dinner mit musikalischer Lesung im Sage Restaurant.

Nach der Zusage von Ben Becker musste nun ein Abendprogramm inklusive Menü zusammengestellt werden. Dafür mussten zum einen Unterstützer aus den verschiedensten Bereichen von der Gastronomie über die Technik bis zur Moderation gewonnen werden. Zum anderen wurden die entsprechenden Präsentationsmaterialen erstellt und eine intensive Pressearbeit eingeleitet.

Nach sechs-wöchigem Vorbereitungsmarathon konnte dann der eigentliche Aufbau in Angriff genommen werden. Fast 30 freiwillige Helfer installierten in zwei langen Nächten eine Bühne, Licht, Sound und diverse Projektionen im Sage Restaurant und legten so einen soliden Grundstein für das Dinner.


Kategorien: 2010 |



Relaunch Website 3.0

01.04.2010 05:24:00

100420_relaunch_web.jpg

Konzeption und Erstellung der neuen Webseite. Nach sieben Jahren mit leichten Liftings geht die bisherige Seite in den Ruhestand und wird durch das aktuelle System ersetzt. Damit kann sich der interessierte Besucher jetzt detailierter über das Geschehen informieren. Zudem wurden viele Einträge um Bildserien zu dem jeweiligen Thema ergänzt und verschiedene Filmbeiträge online gestellt. Die Seite wurde in einer Kooperation von diephotodesigner.de (Konzept und Design) und ./bin/branko.de (Umsetzung und Programmierung) erarbeitet. 1000 Dank an Stefanie Eisenhuth, die uns beim Korrekturlesen "on the fly" unter die Arme gegriffen hat.


Tags: Berlin | Web |
Kategorien: 2010 |



<< previous  | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 next >>

Kreuz